7 gängige Mythen über hochsensible Menschen

Es gibt viele Missverständnisse über hochsensible Menschen. Schauen wir uns die populärsten genauer an und räumen sie aus der Welt.

1. Alle HSP's sind introvertiert und schüchtern
Die Menschen neigen dazu, hochsensible Menschen für introvertiert zu halten. Und es stimmt, dass eine geschäftige Umgebung mit vielen Menschen überwältigend wirken kann, weil HSP's so viele Informationen aufnehmen können. Das heißt aber nicht, dass sie nicht kontaktfreudig sein oder die Gesellschaft anderer Menschen genießen können. Es bedeutet lediglich, dass sie bewusster wahrnehmen, was in ihrer Umgebung vor sich geht.

2.HSP's sind zerbrechlich und können nicht mit Stress umgehen
Es stimmt zwar, dass hochsensible Menschen dazu neigen, Emotionen stark zu empfinden, aber das bedeutet nicht, dass sie zerbrechlicher oder dramatisch sind und ständig weinen. Es bedeutet einfach, dass sie alles tiefgreifend verarbeiten - einschließlich körperlicher Empfindungen und Emotionen. Trotzdem werden HSP manchmal mit Menschen verwechselt, die nicht gut mit Stress umgehen können. Sensibel zu sein bedeutet aber nicht, dass man nicht mit dem umgehen kann, was das Leben einem vorsetzt. Tatsächlich können HSP genauso gut mit Stress umgehen wie andere Menschen. oder anders gesagt: Mit Stress umzugehen oder leicht beleidigt zu sein, hat nichts mit Hochsensibilität selbst zu tun.

3. Nur Frauen sind HSP's
Laut der Forschungspsychologin Dr. Elaine Aron sind etwa 50 Prozent der sensiblen Menschen Männer. Der einzige Unterschied besteht darin, dass Jungen und Männern oft beigebracht wird, ihre natürlichen Gaben zu unterdrücken, die als "schwach" angesehen werden könnten. Sicherlich haben Sie schon einmal den Satz "Jungs weinen nicht" gehört? Nun, da haben Sie es. Die traurige Wahrheit ist, dass wir uns des Schadens, den wir damit anrichten, oft nicht bewusst sind, denn sie können Depressionen, Ängste und ein geringes Selbstwertgefühl verursachen, und es ist kein Zufall, dass viel mehr Männer als Frauen dazu neigen, Selbstmord zu begehen, anstatt sich Unterstützung zu suchen.

4. Es ist eine Entscheidung, hochsensibel zu sein, oder es ist eine Störung
'Sei nicht so empfindlich!', kommt dir dieser Satz bekannt vor? Wenn du hochsensibel bist, wahrscheinlich schon. Wenn man hochsensibel ist, hat man oft das Gefühl, dass etwas mit einem nicht stimmt, und man fragt sich: Warum kann ich nicht einfach so sein wie alle anderen? Warum muss ich nur so sensibel sein? Manchmal wird es von nicht-sensiblen Menschen fälschlicherweise für eine Art Störung gehalten, und manche andere wollen einfach nicht verstehen, dass man diese hohe Sensibilität  nicht einfach abschalten kann! Hochsensibilität ist weder eine Wahl noch eine Störung, sondern ein Persönlichkeitsmerkmal, das auch als sensorischer Verarbeitungssensitivität (englisch: sensory-processing sensitivity) bezeichnet wird und die Art und Weise, wie unser Körper selbst die subtilsten Wahrnehmungen verarbeitet, tiefgreifend beeinflusst.

Haben HSP's eine einzigartige Art, die Welt zu erleben? Auf jeden Fall! Ist es etwas, was behoben oder unterdrückt werden muss? Auf keinen Fall! Wenn mehr Menschen lernen würden, ihre natürliche Hochsensibilität zu nutzen, könnten wir meiner Meinung nach viele Probleme in unserer Gesellschaft lösen. Um sowohl sensiblen als auch nicht-so-sensiblen Menschen zu helfen, diese Stärken besser zu verstehen, ist einer der Gründe, warum ich diese Online-Präsenz ins Leben gerufen habe. Es ist an der Zeit, der Welt zu zeigen, wie sehr sie von uns Hochsensiblen profitieren kann! 

5. HSP's können keine guten Führungskräfte sein
Eigentlich ist genau das Gegenteil der Fall. HSP's können ausgezeichnete Führungskräfte sein. Eine einfühlsame Führungskraft nimmt sich die Zeit, zuzuhören und die Menschen, die sie führt, ehrlich zu verstehen. Sie sind in der Regel auch sehr gut darin, ihren Mitarbeitern zu einem Gefühl der Erfüllung in ihrer Arbeit zu verhelfen, was ein glücklicheres, stressfreieres Arbeitsumfeld schafft, in dem jeder sein Bestes geben und dem Unternehmen zu mehr Erfolg verhelfen kann. Aber das sind nur einige der Talente von HSP als Führungskraft. Möchten Sie mehr darüber erfahren, was sie zu hervorragenden Persönlichkeiten macht? Dann empfehle ich dir, den folgenden Artikel zu lesen: Why highly sensitive people make the best leaders, according to a psychologist
 
6. HSP's sind immer in Kontakt mit ihren Gefühlen
Schön wär's! Tatsächlich ist meine nicht HSP-Freundin von Natur aus mehr in Kontakt mit ihren Emotionen als ich als HSP. Die Herausforderung für eine HSP besteht darin, dass sie oft mit den Emotionen der Menschen um sie herum in Verbindung steht, was es schwierig machen kann, zu unterscheiden, was Teil unserer inneren Welt und was Teil der äußeren Welt ist. Also ja, wenn HSP's sich selbst gut kennen und gelernt haben, beides zu unterscheiden, dann können sie definitiv tief in Kontakt mit ihren Emotionen sein. Wenn das nicht der Fall ist, oder wenn sie gerade einen emotional sehr anstrengenden Tag haben, dann kann es schwierig sein und in manchen Fällen kann eine HSP  sogar distanziert oder gefühllos wirken!

7. HSP's mögen es nicht, sensibel zu sein
Hochsensibel zu sein, kann zwar hart sein, aber ich würde es nicht mehr ändern wollen. Manche halten es für eine Last, ich nicht. Zwar hätte ich meine Hochsensibilität gerne schon früher verstanden, ja. Und es kann auch schwierig sein, eine Eigenschaft zu haben, die die Gesellschaft nicht so sehr schätzt wie andere Eigenschaften wie Aggression oder Logik. Aber abgesehen davon ist es großartig. Die Welt auf eine intensive Art und Weise zu erleben, kann wunderbar sein. HSP's haben die Fähigkeit, Dinge zu sehen, die andere übersehen, sie kümmern sich tief und leidenschaftlich, sie sind oft sehr kreativ, können sich gut konzentrieren und verarbeiten, nicht zu vergessen das hohe Maß an Empathie. Außerdem sind HSPs oft tiefgründig oder spirituell, weil sie eine tiefe Verbundenheit mit dem Leben an sich verspüren. Die meisten HSP würden ihre Sensibilität um nichts in der Welt eintauschen wollen. Ich weiß, ich würde es nicht tun.

Kommentar veröffentlichen

My Instagram

Copyright © Ard de vivre | Online Magazin für ein erfülltes Leben. Made with by OddThemes