Pasta mit Zucchini

Ihr Lieben,

Nachdem ich den erste Schock des US Wahlergebnisses dieses Jahr verdaut habe und sogar schon wieder ziemlich humorvoll drauf bin, widme ich mich einmal mehr einer meiner absoluten Lieblingsbeschäftigungen - dem Essen. Und "to make that great again", wie dumb Trump wohl jetzt sagen würde, habe ich heute nicht irgendein Rezept für euch, sondern eines meiner absolut liebsten vegetarischen Gerichte - Pasta mit Zucchini.

Auch wenn die Zucchini Saison eigentlich schon vorbei ist und ich es liebe möglichst saisonal zu kochen, sind Zucchini Rezepte für mich immer eine Ausnahme. Egal ob gefüllt, als Beilage, oder so wie hier zur Pasta - Zucchini geht bei mir immer. Ohne Zucchini, ohne mich sozusagen.

ZUTATEN
Rezept für zwei Personen.
  • 180g Pasta (zum Beispiel Fusilli)
  • 2-3 mittlere Zucchini
  • 1/2 Zwiebel
  • Etwas Bouillon (ca 1dl)
  • Parmesan
  • Salz, Pfeffer

ZUBEREITUNG
Die Zwiebel kleinschneiden und mit etwas Öl in der Pfanne anbraten. Dann die zuvor geraffelten Zucchini hinzugeben und mit etwas Bouillon auf mittlerer Stufe köcheln lassen. Nebenbei die Pasta zubereiten und zum Schluss noch nach belieben würzen. Das ganze anrichten und den Parmesan darüber streuen.

KÜCHENHEXENTIPP
Der Name Zucchini stammt ursprünglich aus dem Italienischen und bedeutet kleiner Kürbis (Zucche = Kürbisse), womit ihre Familienzugehörigkeit auch geklärt wäre. Zucchini haben viele wertvolle Inhaltsstoffe wie zum Beispiel Kalcium, Magnesium und Eisen. Ausserdem haben sie mit nur 19 kcal/100 g sehr wenig Kalorien. Das macht sie unter anderem auch für Diabetiker zu einem wunderbaren Nahrungsmittel.


Wer Zucchini übrigens ganauso gerne mag wie ich, sollte sich mein Rezept zu den leckeren Zucchini Polpette nicht entgehen lassen, über das ich zuvor schon mal gebloggt hatte, oder wie wärs mit den süssen und ebenso leckeren Zucchini Frittatas?

Auf alle Fälle wünsche ich euch viel Vergnügen beim Ausprobieren und einen gelungenen Start ins bevorstehende Wochenende!