Hallo meine Lieben,

Als ich letzten Samstag in der Stadt war, konnte ich natürlich nicht umhin einen kleinen Abstecher in den Buchladen zu machen. Und siehe da, das neuste Buch von Wolf Dieter Storl fiel mir gleich in die Hände. Wer mich kennt, weiss, dass ich seine Bücher gerne mag. Seine Art zu schreiben und scheinbar ganz alltägliche Dinge, über die wir uns meistens gar keine grossen Gedanken machen, von einer ungewohnt frischen Seite zu beleuchten.

Mein erstes Buch von Wolf Dieter Storl habe ich, soweit ich mich erinnern kann, 2010 gekauft. Ich bin ein Teil des Waldes war es damals und vom einen auf den anderen Moment hatte der gute Storl wohl eine Stammleserin mehr gefunden. Gut, fairerweise muss ich auch sagen, dass ich das ein oder andere Werk, welches ich später noch las nicht immer ganz so gut fand. Ich finde, in manchen seiner Bücher wiederholt sich einfach zu viel seiner vorgängigen Werke, was ich etwas schade finde. Dennoch liebe ich einfach die Seele seiner Schreibweise. Er besitzt die Gabe seine Leser mitzunehmen in eine andere Welt und ihnen nach der Rückkehr ein wohliges Gefühl zu hinterlassen.

Hier nun also sein neustes Werk: Ur-Medizin!


Buchtitel:
Ur-Medizin von Wolf Dieter Storl
Buchtyp:
Sachbuch, Volksheilkunde
Inhalt:
Wolf Dieter Storl nimmt uns mit auf die Suche nach der traditionellen Europäischen Medizin (TEM). Wir erfahren Interessantes über die Entstehungsgeschichte der alten Volksmedizin bis hin zur Modernen Medizin, wie wir sie heute kennen. Dabei lernen wir gleichzeitig auch so einiges über die Volksmedizin anderer Völker und welche Ähnlichkeiten diese zur unseren aufweisen. Die Kapitel sind in folgende Kategorien unterteilt: Traditionelle Europäische Medizin, Eine Tasse Tee, Steinzeitliche Wurzeln: Eiszeitmedizin, Die Heilkunde der neulithischen Bauern, Indoeuropäische Wurzeln, Übergangszeit und christliches Mittelalter, Alkohol und Scheiterhaufen und Weise Frauen und ihr Heilmittel
Mein Fazit:
Storl behandelt das Thema in gewohnt spannender Manier. Seine Bücher haben mich schon in mancher Weise fasziniert und mit seinem neuen Werk hat er, für mich persönlich, ein kleines Meisterwerk geschaffen.

Zwar kannte ich viel aus diesem Buch schon - sei es durch seine früheren Werke oder aus anderen Quellen - dennoch hat Storl die Gabe diese verschiedenen Informationen passen zusammenzuführen, so dass hier ein wunderbares Nachschlagewerk entstanden ist.
Teilweise driftet der Autor für meinen Geschmack ein wenig zu sehr in romantisierte Vorstellungen früherer Zeiten ab, was einem als Leser natürlich auch ein Stück weit gefallen sollte. Wer eine trockene, rein wissenschaftliche Herangehensweise sucht, sollte sich wohl anderswo umsehen, das wäre kein typisches Storl-Buch. ;)

Allerdings finde ich persönlich, dass diese Tatsache dem Gesamtwerk keinen grossen Abbruch tut. Das Buch ist insgesamt sehr informativ - ein kleiner Schatz an altem Wissen aus dem ich auf alle Fälle einmal mehr sehr viel für mich mitnehmen kann.

Kennt ihr sein neustes Buch schon? Was haltet ihr davon?

{Soulbooks} Ur-Medizin

by on Oktober 06, 2015
Hallo meine Lieben, Als ich letzten Samstag in der Stadt war, konnte ich natürlich nicht umhin einen kleinen Abstecher in den Buchladen z...