Eine unerwartete Reise

by - Dezember 30, 2017

Beliebteste Bilder auf Instagram 2017
Manche unserer schönsten Reisen sind die unerwarteten, spontanen Abenteuer, für die wir uns entscheiden. Wenn wir uns entschliessen - wie der kleine Hobbit aus J.R.R.. Tolkiens Buch - eine unerwartete Reise auf uns zu nehmen, öffnen sich uns unegeahnte Möglichkeiten. Es sind die authentischen Reisen, die mich stets inspirieren, wofür wir nicht mal weit weg müssen, sondern nur unser Herz zu öffnen brauchen um sie mit all unseren Sinnen zu erleben.

Dieses Jahr habe ich eine besonders grosse Reise gewagt, eine, die mir geholfen hat über mich selbst hinauszuwachsen, meinem Herzen zu folgen und den ersten Schritt in ein neues Abenteuer zu wagen. Ich habe mir erlaubt aus alten Mustern auszubrechen, auch nach aussen hin authentisch zu leben, selbst wenn das bedeutet, dass ich mir von manchen anhören musste, dass Authentizität nichts in der Öffentlichkeit zu suchen hat. Ich sehe das anders, das tat ich schon immer nur in diesem Jahr hatte ich auch endlich den Mut dafür einzustehen. Aus dieser "Not" heraus, habe ich auf meine Intuition vertraut und begonnen wir etwas Eigenes aufzubauen: www.nicoleardin.ch

Vor mir liegt noch ein langer Weg, doch war ich noch nie jemand, der lange zurückschaut - ich schaue viel lieber nach vorne und erkenne all die Möglichkeiten, die mir offen stehen. Einige dieser Möglichkeiten haben sich mir dieses Jahr in Forn spannender Abenteuer angeboten ...

UNTERNOMMENE REISEN 2017
In diesem Jahr bin ich nach England gereist um einen waschechten Afternoon Tea zu geniessen, ich habe einiges über Londons multikulturelle Seite kennengelernt und in Apulien das ursprüngliche Italien erlebt. Weiter habe ich über meine 5 Gründe die Povence auf die eigene Bucket List zu setzen geschrieben, habe über das keltische Erbe der Berotnen, über das Geheimnis von Roms berühmtem Schlüsselloch und über die ungewöhnlichsten Tipps für ein einmaliges Foto in San Francisco berichtet. Nicht zu vergessen mein Bericht über 9 wichige Dinge, die mich Menschen während meiner Reisen gelehrt haben, welshalb ein Abenteuer ohne Filter unheimlich wertvoll ist und warum es wichtig ist nicht nur zu reisen, sondern auch zu erleben.

Mein Blog hat sich sowohl optisch wie auch thematisch ein wenig verändert und aus meinem einen Indie-Reiseblog ist ein zweiter Blog geboren: Fuck normal get wyrd - wo ich nicht nur über eine naturverbundene Lebensweise berichte, sondern auch über ein konsumbewusstes, nachhaltiges und ganzheitliches Leben.

Ihr Lieben, die grössten Reisen sind oft die unerwarteten, denn sie führen uns aus unserer Komfortzone heraus, lassen uns ausbrechen und eröffnen uns zuvor ungeahnte Möglichkeiten. Lasst uns auch 2018 mutig die Welt entdecken und uns selbst ein Stück weit besser kennenlernen. Im neuen Jahr wünsche ich euch viele zauberhafte Entdeckungen, die euer Herz mit Liebe und Freude erfüllen.

Stay weird, stay wild - eure Nicky

Ähnliche Beiträge

4 Kommentare

  1. Liebe Nicki, Deinen zweiten Blog kannte ich noch gar nicht und habe ich gleich einmal abonniert. Ganz alles sehe ich nicht gleich, aber das muss ja auch nicht sein...
    Wie, man soll Authentizität nicht nach aussen, nicht in die Öffentlichkeit tragen? Sollen wir also lieber alle gleichgeschaltete, eintönige Wesen sein? Es mag sein, dass jemand Deine (oder meine oder irgend eine) Meinung oder Art nicht mag... Jä nu, dann ist es wohl der falsche Kunde. Jeder ist anders und individuell und genau das ist richtig so. Nur Mut, Freude und Autentizität weiterhin, das zahlt sich bestimmt aus :-) Liebe Güsse, Miuh

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Miuh,

      Vielen lieben Dank, das freut mich sehr. Ich hoffe, dass ich dir auf meinem Zweitblog auch ein paar Inspirationen geben kann. :)

      Ich war über solche Aussagen ebenso überrascht wie du, aber es scheint tatsächlich Leute zu geben, die der Meinung sind, man dürfe ja nicht aus der Reihe tanzen. Aber wie du sehr schön sagst, jä nu, dann ist es halt so. ;)

      Ich grüsse dich herzlich!
      Nicky

      Löschen
  2. wooow, da war ja echt einiges los bei dir im letzten jahr. sehr beneidenswert und wunderschön!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst mir eine Botschaft zu hinterlassen und bin gespannt auf deine Anregungen, deine Meinung und konstruktive Kritik. Möchtest du lieber auf andere Weise mit mir in Kontakt treten? Dann tue dies am besten übers Kontaktformular oder direkt per Email.