Das nicht ganz so verrückte Leben eines Reisebloggers

by - April 02, 2017

Ihr Lieben, wer von euch hat auch schon so richtig bock auf Reisen? Ich kann es kaum erwarten wieder in London zu sein, doch erst muss ich fleissig meine Diplomarbeit fertigstellen, ausserdem bin ich schon total aufgeregt was die nächste Zeit für mich bereithält, schliesslich ist alles noch mehr oder weniger ungewiss.

Das heisst für mich momentan vor allem, abwarten und brav meine Arbeit erledigen. Ihr seht, auch im Leben eines Reisebloggers ist nicht immer alles nur spannend und toll, denn auch hier ist Alltag eben ganz einfach Alltag und der kann unter Umständen auch mal ganz schön nerven.

Mit dem neuen Monat beginnt bei uns in der Schweiz auch die Festival Saison, so hat der April nicht nur die Streetfooddays im Werkk Baden zu bieten, sondern auch die Fantasy Basel gegen Ende des Monats.

Vielleicht habt ihr auch schon bemerkt, dass sich das Blog Layout verändert hat? Es ist etwas frischer, aber dennoch sehr klassisch gehalten und gefällt mir ganz gut. Ein paar neue Features werde ich zusätzlich noch einbauen, doch darüber werde ich euch vorzu informieren.


Erst mal wünsche ich euch einen gelungenen Start in den Sonntag, bei uns ist der Himmel wolkenverhangen, aber davon lassen wir und bestimmt nicht einschüchtern. Raus geht's!

Ähnliche Beiträge

0 Kommentare

Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst mir eine Botschaft zu hinterlassen und bin gespannt auf deine Anregungen, deine Meinung und konstruktive Kritik. Möchtest du lieber auf andere Weise mit mir in Kontakt treten? Dann tue dies am besten übers Kontaktformular oder direkt per Email.