Finde deinen Stil & deine Farben

by - April 21, 2016

Salut mes belles,
Heute möchte ich euch einmal mehr an einem meiner bisher doch eher raren Ausflüge in die Welt der Mode mitnehmen. Lange habe ich, mal mehr und mal weniger erfolgreich, nach dem gesucht was zu mir passt. Ich denke diese Zeit in der man sich ausprobiert kennt jeder. Sie gehört zur ganz eigenen Entwicklung eines selbst, wenn wir uns fragen: Wer bin ich? Wer möchte ich sein? Nun, was die Fashionwelt betrifft, muss ich zugeben, war ich noch nie besonders à jour. Zwar mag ich Klamotten, ich mag Outfits und schöne Fotos, aber ganz ehrlich was für Trends angesagt sind und welche nicht, da habe ich keinen blassen Schimmer. Es hat mich ganz einfach nie gross interessiert, das tut es bis heute nicht. Dennoch hat mich eines lange Zeit gestört, nämlich, dass mir bei meinem Kleidungsstil irgendwie der rote Faden gefehlt hat. Genau das sollte sich dieses Jahr ändern.


“La mode se démode, le style jamais.” – Coco Chanel
Mode ist vergänglich, Stil niemals. Unter diesem Motto arbeitet Elvira Märki als Farb & Stilberaterin. Sie zeigt dir was es heisst den eigenen Stil zu finden und ihm treu zu bleiben, ganz egal was Mailand, Paris & Co gerade modisch anpreisen.

Mitte Februar ging es für mich los. Wir haben einen Termin vereinbart und ich war echt gespannt, was mich da alles erwarten würde. Wer mich kennt weiss, dass ich kein besonders grosser Modefreak bin. So machte ich mich an jenem Samstagmorgen mit einer grossen Portion Neugier und einer etwas kleineren aber durchaus vorhandenen Portion Skepsis (ist ja manchmal auch ganz gesund) auf den Weg nach Bad Zurzach um meinen Stil mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

Es dauerte nicht lange bis ich merkte, dass meine Skepsis diesbezüglich völlig unbegründet war, denn Elvira versicherte mir, dass es keinesfalls darum ginge aus jemandem ein Modepüppchen zu machen. Bei der Farb- & Stilberatung geht es also nicht darum jemanden bis ins Unerkenntliche zu verändern, sondern das was von Natur aus schon zu einem passt, bewusst hervorzuheben. Kurz gesagt, es geht darum auch ein Stück weit sich selbst zu finden. Was das genau heisst, hat mir Elvira Schritt für Schritt näher gebracht.

FARB & STIL - DIE BERATUNG
Angefangen bei der Farbanalyse, haben wir uns damit befasst welche Farben meinem Hautteint besonders gut bekommen. Dabei wird nach Farbtyp unterschieden, welche in vier Hauptkategorien unterteilt werden: Winter- und Sommertyp, sowie Herbst- und Frühlingstyp. Beim Sommertyp, wie ich einer bin, sind kühlere Farben vorteilhaft, wohingegen kräftigere, warme Farben mich eher blass aussehen lassen.

Nachdem der Farbtyp bestimmt wurde, geht es ans Eingemachte - die Stilanalyse. Aus sechs verschiedenen Stiltypen (Dramatisch, Sportlich, Klassisch, Weiblich, Natürlich und Zierlich) wird der für uns beste herausgesucht, oder besser gesagt, die für und am meisten geeignete Stilkombination, denn auch hier erhalten wir den nötigen Spielraum uns selbst treu zu bleiben. Mein Stil ist der klassische, weibliche mit dem natürlichen als Hauptstil und der dramatischen Note. Diese dramatische Note bezieht sie in meinem Fall vor allem auf Accessoires, die auch mal etwas aufgeflippter sein dürfen, während hingegen mein natürlicher Hauptstil vor allem das unkomplizierte, taillenumspielende, ohne grossen Firlefanz betont.

Diese und viele weitere Informationen was einem schmeichelt und was eher nicht, wurden mir während der Beratung näher gebracht. Gut zwei Monate später merke
ich wie sehr sich meine Sichtweise in Bezug auf Stil und Farben verändert hat. Ich kaufe nur noch, was mir auch wirklich Vorzüge bringt und spare mir somit Fehlgriffe beim Einkaufen. Natürlich erfordert das ganze doch etwas Übung und der Kleiderschrank wird nicht von heute auf Morgen auf den eigenen Stil angepasst sein, doch das ist auch gar nicht nötig. Die Zeit erledigt das schon ganz von selbst.


SETZE DEINEN EIGENEN TREND
Während unserer Zusammenarbeit habe ich vor allem eines gelernt, nämlich dass es wichtig ist seinen ganz eigenen Trend zu setzen. Zu wissen, was einem wirklich steht und welchen Modetrend man vielleicht lieber gleich aussen vor lässt. Aber wisst ihr was das beste daran ist? Jeder kann es erlenen und Farb & Stilberater können einen professionell darin begleiten.

Ich werde dazu bald noch einen zweiten Artikel auf dem Blog veröffentlichen, bei dem es mehr darum gehen wird was der eigene Kleiderschrank so hergibt, auch wenn wir vielleicht noch einiges darin finden, das noch nicht so recht zum eigenen Stil passt. Ihr Lieben, ich kann euch eine Farb- & Stilberatung bei Elvira wärmstens empfehlen, denn wer möchte nicht das anziehen, was einem besonders schmeichelt?

*dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit Farb&Stil entstanden

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare

  1. Liebe Nicole, eine Farb & Stilberatung habe ich vor nun fast 10 Jahren auch schonmal gemacht und war überrascht, wie sehr einen andere Farben doch verändern und einfach anders ausschauen lassen können! Auch ich bin der Sommertyp, kann aber bestimmte Farben des Wintertyps auch gut tragen.

    Die Stilberatung lief leider damals nicht so wie bei Dir - ich wurde vermessen und dann wurde mir mitgeteilt, wie lang Oberteile, Hosen & Röcke sein sollten. Die Frisur sollte damals noch "ab 30 nicht länger als bis zur Schulter" sein, was ich persönlich dann aber kategorisch ablehnte.

    Da hast Du also eine interessante und hilfreiche Beratung hinter Dir. Danke für den Bericht!

    Liebe Grüsse
    Clara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Clara,
      Ja es ist wirklich spannend zu sehen, was sich nach so einer Beratung alles verändert. Vor allem auch, dass man selbst einen ganz anderen Bezug zu Farbtönen und -kombinationen bekommt.

      Schade, dass die Stilberatung bei dir damals nicht das volle Potential ausgeschöpft hat, aber ja ich finde es richtig, dass man selbst auch noch mitdenkt und wenn einem etwas überhaupt nicht zusagt, es auch nicht umzusetzen braucht. Schliesslich soll es einem ja wohl sein! :)

      Liebe Grüsse
      Nicky

      Löschen

Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst mir eine Botschaft zu hinterlassen und bin gespannt auf deine Anregungen, deine Meinung und konstruktive Kritik. Möchtest du lieber auf andere Weise mit mir in Kontakt treten? Dann tue dies am besten übers Kontaktformular oder direkt per Email.