{JAHRESRÜCKBLICK} 2015 - Same procedure as every Year

by - Dezember 30, 2015

(1) Smoothie, (2,4,8) Elsass, (3) Pilz, (5) Scotland, (6) Waffeln, (7) Rom

Liebe Wegbegleiter von Woman Up,

Mit diesem Artikel möchte ich mich bei euch bedanken. Es ist unheimlich inspirierend zu sehen, wie viel Gleichgesinnte sich in den Weiten des Internets tummeln - Menschen, die ich erreichen kann, die wiederum auch mich erreichen können. Wir lachen und weinen gemeinsam, unterstürzen einander und das, obwohl sich die wenigsten von uns auch nur einmal physisch gegenübergestanden sind. Dies zeigt mir, dass wir, auch wenn wir alle verschieden sein mögen, uns dennoch als ebenbürtig begegnen und das, meine Lieben, ist sehr viel wert.

Noch immer befinden wir uns inmitten der Rauhnächte und ich hoffe, dass sie euch bisher ein gutes bevorstehendes Jahr versprechen. Heute, wenn dieser Artikel erscheint, werde ich hoffentlich ganz entspannt meine paar letzten freien Tage geniessen, bevor das neue Jahr in Angriff genommen wird. Es wird aber auch Zeit einen letzten Blick in die Vergangenheit zu werfen um zu schauen, was Woman Up dieses Jahr besonders beschäftigt hat..

Auch dieses Jahr gab es wieder so einige Highlights, für mich scheinen es dieses Jahr vor allem meine Weltentdeckungen gewesen zu sein. So durfte ich weiteres Mal zusammen mit meiner Familie das schöne Schottland erkunden. Aber auch einen Abstecher in die Hauptstadt Irlands und Italiens war mir vergönnt, so dass meine Kamera einiges zu knipsen hatte.

Wunderbare neue Menschen habe ich kennen gelernt und meine frühere Arbeitskollegin an ihrem neuen Wohnort in Konstanz habe ich auch besucht - ein wundervoller Tag. - hier geht's zum Artikel.

Dann haben wir alle gemeinsam noch den Geburtstag meiner Mutter in Frankreich gefeiert, sind durch Weinberge gewandert und haben den ein oder anderen glücksbringenden Storch angetroffen.

Zu guter letzte kann man sagen, es gab viele kleine Highlights dieses Jahr. Momente, die ich in vollen Zügen geniessen konnte und die mir bis heute Kraft schenken.

Auch davon gab es so einige. Ich habe ungewöhnlich viel über mich preisgegeben, mich teilweise fast ein wenig nackt gefühlt und dennoch war es am Ende ein sehr befreiender Schritt für mich, den ich geweagt habe zu geben. Die Tatsache eben auch als Blogger nicht immer nur die schönen Seiten des Lebens zu zeigen, war für mich definitiv ein Wachstumsprozess. Dennoch war und ist es mir nach wie vor wichtig positiv zu bleiben und so soll es auch im Blog überwiegen fröhlich und inspirierend weiter gehen. Unter anderem habe ich mich zudem das erste Mal in die professionelle Bloggerwelt gewagt und durfte einige Kooperationen machen, was unheimlich spannend war. Aber bevor ich jetzt noch lange weiterlabere, zeige ich euch ganz einfach nochmals meine zehn liebsten Posts des Jahres:



Doch es gab nicht nur einfache Momente dieses Jahr. Ich habe, vor allem im ersten Halbjahr, stark mit mir selbst gekämpft. Habe so einiges dazugelernt, wie zum Beispiel zu mir selbst zu stehen. Getrennt habe ich mich auch von so einigem. Zum einen von einem lieben Menschen, der den Schleier überquert hat, zum anderen aber auch und das durchaus gewollt von Menschen, die hinterhältig und falsch waren, die versucht haben mich vor anderen schlecht zu machen, damit sie selbst besser dastehen. Nun, what goes around comes around, kann ich da nur sagen…früher oder später ist es einfach so.

Aber ich wäre schliesslich nicht ich, wenn ich all das unangenehme nicht da ruhen lassen wurde, wo es hingehört, nämlich in der Vergangenheit und stattdessen nach vorne blicken würde. Es ist so wichtig aus schlechten Erfahrungen zu lernen, sie aber nicht ständig mit sich rumzutragen sondern nur das daraus mit zu nehmen, was einen wachsen lässt.

vor allem habe ich aber auch gelernt glücklich zu sein.

Bücher des Jahres

Songs des Jahres

Filme des Jahres

Ich bin für vieles Dankbar dieses Jahr. Zum einen für meine Familie und dass es ihr gut geht, dann natürlich auch für die Liebe, die mir geschenkt wird und die ich wiederum auch schenken kann. Aber auch die Stärke, die ich besitze und den neu gewonnenen Mut, diese auch einzusetzen. Ich habe mir selbst erlaubt mein Glück zu geniessen und bin dankbar dafür, dass ich daran wachsen konnte und noch immer kann.

Wer übrigens gerne meinen Jahresrückblick von 2013 lesen möchte, kann dies hier gerne tun: Jahresrückblick 2013, den letztjährigen hatte ich irgendwie verschlafen, deshalb gibt es dazu ganz einfach keinen Jahresrückblick.

Ihr Lieben, viel mehr bleibt mir nicht zu sagen ausser, dass ich euch einen guten Rutsch ins neue Jahr wünsche - ein Jahr, das euch Glück, Spass und Gesundheit bringen soll!

Bis bald!


Ähnliche Beiträge

7 Kommentare

  1. Liebe Nicky,
    auch ich wünsche dir von Herzen einen guten Rutsch in ein wundervolles Neues Jahr! So ein Jahresrückblick tut doch jedesmal gut!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Yvonne,
      Vielen herzlichen Dank! Ich hoffe du bist auch gut im neuen Jahr angekommen? Alles Gute wünsche ich dir. <3

      Zauberhafte Grüsse
      Nicky

      Löschen
  2. Liebe Nicky, ich wünsche Dir einen guten Rutsch in ein vorallem sanftes, zauberhaftes und wohlwollendes 2016. Ich freue mich, dass Du meinen Blog gefunden hast und ich somit Deinen, den ich wirklich gerne lese inzwischen :)

    Liebe Grüsse
    Clara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Clara,

      Herzlichen Dank! <3 Ich hoffe du hattest einen guten Rutsch ins 2016. Alles Liebe für dieses neue Jahr. Möge es dir Glück, Gesundheit und viele wunderbare Erlebnisse bescheren. :)

      Zauberhafte Grüsse
      Nicky

      Löschen
  3. Hexenfurz und Teufelsdreck reizt mich ja, da bin ich wirklich schon auf Deine Rezension gespannt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch ist wirklich klasse. Die Rezension wird vermutlich dann im Februar noch folgen. :)

      Löschen
  4. Liebe Nicky,
    danke für diesen schönen Rückblick in dein Jahr und auch dir ein wunderschönes neues Jahr 2016!
    Sofia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst mir eine Botschaft zu hinterlassen und bin gespannt auf deine Anregungen, deine Meinung und konstruktive Kritik. Möchtest du lieber auf andere Weise mit mir in Kontakt treten? Dann tue dies am besten übers Kontaktformular oder direkt per Email.