Caesar Salad mit gebratenem Fisch

by - November 03, 2015

Hallo meine Lieben,


Da bin ich wieder mit einem neuen Rezept und zwar hatten wir vor ein paar Tagen einen leckeren Caesar Salad zum Abendessen, den ich euch nicht vorenhalten wollte. 

Ihr werdet jetzt vielleicht denken, dass dies nicht wirklich ein Herbstgericht ist, was natürlich stimmt. Bei den derzeit eher deftigen Herbst- und Wintergerichten, mag ich einen etwas leichteren Salat zwischendurch allerdings doch mal ganz gerne. Wem es genauso geht,  dem kann ich dieses Rezept wärmstens empfehlen.

Der Caesar Salad stammt ursprünglich aus den USA und soll erstmals von, Cesare Cardini, einem Amerikaner italienischer Abstammung zubereitet worden sein, daher auch der heutige Name des Gerichtes.

Im Original setzt sich der Caesar Salad aus Römersalat, dem speziellen Caesar Salad Dressing, Croûtons und Parmesan zusammen. Oftmals kann man zum Salat auch zusätzlich noch Geflügelstreifen bestellen. In meiner Variation des Rezeptes allerdings lasse ich den Parmesan weg und ersetze das  Geflügel durch Pangasiusfilets.



 Für 2 Personen
  • ca. 150g Römersalat (oder Eisberg)
  • Caesar Salad Sauce (von Mövenpick)
  • ein paar Croûtons
  • ein paar Nachos
  • Pangasiusfilet

Im Normalfall bin ich immer fürs selbstmachen, wenn immer es mir  möglich ist. Bei der Caesar Salad Sauce jedoch habe ich einfach noch kein zufriedenstellendes Ergebnis erzielen können, weshalb ich da gerne zur Salat Sauce von Mövenpick greiffe (die ist für mich einfach die beste bei uns erhältliche Caesar Salad Sauce).

Viel zu erklären gibt es, glaube ich, nicht. Die Croûtons mache ich mit Toast, schneide ihn in Würfel und brate sie mit wenig Butter und Knoblauch in der Pfanne an. Die Nachos ein wenig zerkleinern und das Pangasiusfilet mag ich besonders mit einer etwas würzigeren Marinade (aber das ist natürlich jedem selbst überlassen).

Das war's dann auch schon wieder, ein ganz einfaches Rezept und eine willkommene Abwechslung zu den klassischen Herbst- und Wintergerichten.


Ähnliche Beiträge

2 Kommentare

  1. Ich hab an mir auch festgestellt, dass ich geradezu einen richtigen Heißhunger auf frischen Salat entwickle, wenn ich mehrere Tage hintereinander aus zeitlichen Gründen nur Fastfood hatte oder eben schwere Herbst- / Winter-Gerichte. Von daher läuft mir hier grad mal wieder das Wasser im Munde zusammen!
    Hab ein schönes Wochenende, bis bald!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, ja mir geht es genau so. :)

      Ein schönes Wochenende!

      Zauberhafte Grüsse
      Nicky

      Löschen

Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst mir eine Botschaft zu hinterlassen und bin gespannt auf deine Anregungen, deine Meinung und konstruktive Kritik. Möchtest du lieber auf andere Weise mit mir in Kontakt treten? Dann tue dies am besten übers Kontaktformular oder direkt per Email.