The End - Letzte Tage in Los Angeles

by - Juni 02, 2012



Einmal mehr heisst es Koffer packen. Fast sechs Monate haben meine Sister in Spirit und ich in Kalifornien gelebt. Wir haben eine aufregende Zeit hinter uns, viele neue Eindrücke gewonnen und ebenso neue Bekanntschaften geschlossen. Man kann sagen San Francisco und Los Angeles sind auch ein wenig Heimat geworden, wir haben uns hier einfach wohl gefühlt.

Gerade Los Angeles ist wirklich die Filmstadt schlechthin und das merkt man hier auch. Überall scheinen Menschen etwas mit dem Business zu tun zu haben, was einerseits sehr interessant ist, was die Stadt allerdings auch gerne und schnell oberflächlich wirken lässt, zumindest auf den ersten Blick. Wir als Filmgeeks hatten somit das grosse Glück während der vergangenen Monate auch ein Stück weit hinter die Kulissen, nicht nur der Filmfabrik, vor allem aber auch der Stadt zu schauen.


Wir haben die Zeit hier in Los Angeles unendlich genossen. Das angenehme Wetter, die Strände, die Unterhaltungsmöglichkeiten. Wie es aussieht wird es nun Zeit mal genauer zusammenzufassen was wir hier alles erlebt haben.

Zu allererst waren da unsere Lieblingsrestaurants, ja die waren wichtig, denn wir sind echte Foodies!
Ein weiterer Ort, der mir persönlich auch sehr gut gefallen hat, war der Farmer's Market und The Grove. Beides liegt beieinander und die Atmosphäre dort ist einfach speziell, das muss man definitiv gesehen haben in Los Angeles. Der Farmer's Market bietet nicht nur die Gelegenheit querbeet durch die Welt zu essen, sondern auch frisches Gemüse und allerhand Ware, die man sonst nicht so schnell bekommt.

Dann sind natürlich die berühmten Strände von Santa Monica und Venice Beach, einfach perfekt zum erholen, obwohl man sich in Venice Beach zuerst einmal an die dort doch sehr öffentlich verkauften Drogen gewöhnen muss. Dies tut allerdings dem Strand keinen Abbruch, denn der ist sauber und zudem sehr berühmt durch die frühere Baywatch Serie.
Natürlich sind da Nachbarschaften wie Beverly Hills und Bel Air zu bestaunen und auch das Hollywood Zeichen ist ein MUSS für den, der nach LA kommt. Eines meiner persönlichen Highlights allerdings sind die Hollywood Hills, sie Aussicht dort ist einmalig! Wer also die Gelegenheit hat, sollte sich auch in diese Gegend hinauf wagen und von dort die ganze Stadt überblicken.


Weiter sind wir nach San Diego und Santa Barbara gereist und haben viele neue Leute kennen gelernt. Ich werde sie vermissen, all die netten Kleinigkeiten, die wir hier so sehr genossen haben. Die Bilder übrigens haben wir auf unserer Star Reise gemacht, vor der wir uns bis zum Schluss erfolgreich gedrückt hatten. Dann jedoch wollten wir trotzdem noch fahren. In der Hoffnung, das Filmhaus von Prince of Bel Air zu sehen... Das hat leider aber doch nicht geklappt (ist abgeschirmt in Bel Air), dafür aber haben wir diese Aussicht genossen! Die Hollywood Hills sind sehr empfehlenswert!

Es gäbe noch so viel mehr zu berichten, aber irgendwann muss ich ja auch mal zum Schluss kommen. Ich werde sicherlich einiges vermissen, wie ich auch einiges von San Francisco vermisse, dennoch freue ich mich, dass es jetzt weitergeht.Unser nächster Stopp heisst Chicago und ich bin gespannt, was wir dort so alles erleben werden.

Nun bleibt nur noch eines zu sagen...

♥ DANKE 
...Danke für  alles, was ich erleben durfte!
...Danke an meinen Roommate Dee, die überraschenderweise eine gute Mitbewohnerin darstellt... ;) (Haha!)
...Danke an alle Leute, denen ich hier begegnet bin!
♥ DANKE  





You May Also Like

0 Kommentare

Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst mir eine Botschaft zu hinterlassen und bin gespannt auf deine Anregungen, deine Meinung und konstruktive Kritik. Möchtest du lieber auf andere Weise mit mir in Kontakt treten? Dann tue dies am besten übers Kontaktformular oder direkt per Email.