Getting The Band Back Together: Blues Brothers Tour in Chicago

by - Juni 09, 2012



Der Blues Brothers Film von 1980 war wohl einer der Filme, die mich mitunter am meisten geprägt haben - ganz besonders was meinen Muskgeschmack angeht. Ganz ehrlich, ich weiss nicht wie oft ich Blues Brothers gesehen habe, aber ich weiss, dass ich den Film mitsprechen kann und auch noch nach so vielen Malen über die Gags lachen kann. Natürlich liegt es da nahe, dass ich in Chicago nicht nur die Blues Musik geniesse, sondern mich auch auf die Spuren des Filmes begebe.

Also haben wir kurzerhand an der Blues Brothers Tour durch Chicago teilgenommen, wo wir nicht nur die Drehorte des Filmes besucht haben, sondern auch jeweils gleich noch die passenden Filmausschnitte dazu sehen konnten. 

Nur schon als ich den Skytrain zum ersten Mal vorbeirauschen sah, musste ich schmunzeln. Zum Glück hatten meine Sister in Spirit und ich kein solches Appartment wie die Blues Brothers, sondern ein gemütliches Hostel etwas nördlich der Stadtmitte.
Ray's Music Exchange
 



DIE SEHENSWERTESTEN DREHORTE
Wir haben unter anderem das Gebäude von "Chez Paul" gesehen und den Ort, an dem "Ray's Music Exchange" im Film war. Aber auch das Richard J. Daley Center ("That's where they have the Picasso") und die Chicago City Hall.

Einzig schade war, dass die berühmte Maxwell Street, in der die Szene mit Aretha Franklin und John Lee Hooker gedreht wurde nicht mehr existiert. Das historische Blues Quartier in dem Musikgrössen wie Muddy Waters und Little Walter gross wurden, ist mittlerweile einem unspektakulären Wohnquartier gewichen.


Statuen vor der Chicago City Hall

BLUES BROTHERS: ECHTE GEEKS
Die geführte Tour dauert in etwa eineinhalb Stunden und ist für jeden Blues Brothers Fan absolut empfehlenswert. Allerdich muss ich gestehen, zwei Filmgeeks hätten uns wohl noch ein paar Extra Orte des Filmes gezeigt, die die Tourguides aussenvorgelassen hatten. Das war etwas schade, sodass wir halt dann auf eigene Faust noch auf Erkundungstour gegangen sind.

Aber kommen wir zurück zum eigentlichen Thema. Heute ging es dann auch schon einen Schritt weiter. Neben der berühmten Strasse, wo sich damals die berühmte Verfolgungsjagt abgespielt hat, sind wir am Donnerstag zur City Hall gepilgert um unsere beiden Kumpels hier oben im Bild zu fotografieren.

Ausserdem gab es anschliessend noch ein Abendessen in unserer ganz persönlichen Blues Mekkah, dem House Of Blues,  welches von Dan Aykroyd gegründet wurde - dem einzig wahren Elwood Blues. Dortkann ich übrigens den Island Turkey Burger wärmstens empfehlen, für alle, die gerne etwas schärfer essen! Ausserdem gibt es dort jeden Abend ab 21:00 Uhr Live Musik,was will man mehr?

Ähnliche Beiträge

0 Kommentare

Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst mir eine Botschaft zu hinterlassen und bin gespannt auf deine Anregungen, deine Meinung und konstruktive Kritik. Möchtest du lieber auf andere Weise mit mir in Kontakt treten? Dann tue dies am besten übers Kontaktformular oder direkt per Email.