St. Paul's Church: Auf dem Weg zur singenden Nonne

by - März 28, 2012

Erkennt irgendjemand diese Kirche? Vielleicht mit ein wenig Hilfe? Ich sage nur: Whoopy Goldberg. Richtig! Wir haben die Kirche aus Sister Act aufgesucht und sie zum Glück, und mit viel Durchhaltevermögen schlussendlich auch gefunden.

Drei Monate sind wir nun schon in San Francisco und ich würde behaupten, die Stadt mittlerweile ziemlich gut zu kennen. Natürlich gibt es Viertel, die man besser kennt und andere, die man praktisch nie besucht. Dass wir uns allerding so schwer tun würden die Kirche aus Sister Act zu finden, damit hätte ich nicht gerechnet.

 Als Film Fans jedoch stand die im Stadtteil Noe Valley gelegene St. Paul’s Church auf unserer To-Do Liste. Gesagt, getan. Wir haben uns also entschieden so nah wie möglich mit der Muni ranzufahren und den letzten Teil noch zu Fuss zurück zu legen.

Natürlich, wie könnte es auch anders sein, musste es genau heute in Strömen regnen und zwar genau dann, wenn wir uns einmal mit der Strecke so richtig verschätzt haben. Erst mal wären wir fast in den Falschen Muni Zug eigenstiegen, aus dem wir aber gerade noch rechtzeitig wieder raus sind um nur kurz darauf die richtige Linie zu nehmen.

Los ging es bis zur Haltestelle von Church und dann zu Fuss die Dolores Street hinunter. So weit so gut. Wie gesagt, es hat geregnet, und wir hatten nicht wirklich eine Ahnung davon wie lange die Strecke zu Fuss werden würde.Einmal mehr bekamen wir die berühmten Hügel San Franciscos zu spüren, doch diesmal schienen sie einfach nicht mehr aufhören zu wollen. Als wir nach der 27. Strasse noch immer keine Kirche zu Gesicht bekamen, ging unsere Motivation langsam aber sicher flöten.

Nachdem dann auch die Karte uns nicht mehr weiterhelfen konnte, da sie diesen Teil der Stadt nicht mehr abdeckte, gingen wir noch ein wenig weiter. Eine weitere Strasse und noch eine. Wir waren wir kurz davor aufzugeben, bis wir uns entschlossen noch um die nächste Ecke zu schauen und siehe da, die lang ersehnte St. Paul's Churz lag endlich vor uns. Wir waren überglücklich und haben natürlich ein paar Erinnerungsfotos geschossen. Kirche bei Regen, sozusagen.

Ach ja, auch noch interessant zu erwähnen ist vielleicht, dass die Muni, die gleich vor er Kirche durchfährt, dieselbe ist, aus der wir zuvor wieder ausgestiegen sind. Unsere Gesichtsausdrücke diesbezüglich könnt ihr euch wohl in etwa vorstellen.Wir hätten also nicht mal zu Fuss gehen müssen. Na ja, shit happens.

You May Also Like

0 Kommentare

Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst mir eine Botschaft zu hinterlassen und bin gespannt auf deine Anregungen, deine Meinung und konstruktive Kritik. Möchtest du lieber auf andere Weise mit mir in Kontakt treten? Dann tue dies am besten übers Kontaktformular oder direkt per Email.