Dick Brave & The Backbeats in Bern

by - November 08, 2011

Dieses Wochenende ging's nach Bern.

Ihr Lieben,

So ein Konzert wie dieses hier habe ich tatsächlich noch nie erlebt. Ich denke, ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster wenn ich sagen, das ist mein bisher bestes Konzert überhaupt. Doch lasst mich euch mein Abenteuer von vorne erählen.

ANKUNFT IN BERN & EIN ANFLUG VON PANIK
Also, für uns ging es am Samstagmorgen schon früh mit dem Zug los von Zurzach in die Hauptstadt der Schweiz, Bern. Nach gefühlt tausend durquerten Tunnels (die Strecke ist wirklich schlimm was das angeht) sind wir endlich angekommen und haben doch glatt vergessen welches denn nun eigentlich unsere Unterkunft war. Tja, natrülich haben wi uns nichts dazu aufgeschrieben und auch keine Bestätigung ausgedruckt (das passiert mir nie wieder, das könnt ihr mir glauben). Nachdem wir nun ein paar Minuten unsere grauen Gehirnzellen angestrengt hatten und uns wieder erinnern konnten, dass wir die Pension Martahaus aufsuchen mussten, welche ich übrigens wärmstens empfehlen kann, war unser Tag fürs erste gerettet.

ZWEI LADIES DURCHSTREIFEN BERN 
Nachdem wir unser Gepäck im Zimmer verstaut hatten ging es los die Stadt erkunden. Wir haben den berühmten Zytglocke-Turm gesehen, das berner Stadttheater, ein sehr hübsches Gebäude übrigens und natürlich haben wir auch das Bundeshaus besucht.

Ansonsten haben wir die Zeit mit einem kurzen Trip durch die Shoppingstrasse, die Marktgasse unternommen und haben uns dann auf das bevorstehende Konzert am Abend vorbereitet.

DICK BRAVE & THE BACKBEATS
Im Berner Bierhübeli fand unser Abend mit Dick Brave statt und, ihr Lieben, ich muss zugeben, so ein Konzert wie dieses hier habe ich tatsächlich noch nie erlebt. Ich denke, ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster wenn ich sagen, das ist mein bisher bestes Konzert überhaupt.

Wow! Was für ein Abend sag ich euch! Ich kann mich nicht erinnern, dass ich jemals zuvor an einem Konzert so viel Spass gehabt habe. Einfach alles war stimmig, die Band der Absolute Hammer!

Aber da lasse ich lieber ein paar Bilder sprechen, welche, wie auch das Video, leider nur sehr wenig von der Stimmung dieses Abends rüberbringen:



Mehr tot als lebendig ging es dann zurück in unser Schlafquartier. Der Abend war auf jeden Fall ein Heidenspass!

Still-in-therapy-Joe


 
Und weil's live so noch so viel schöner ist hier noch der Link *KLICK*

Ähnliche Beiträge

0 Kommentare

Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst mir eine Botschaft zu hinterlassen und bin gespannt auf deine Anregungen, deine Meinung und konstruktive Kritik. Möchtest du lieber auf andere Weise mit mir in Kontakt treten? Dann tue dies am besten übers Kontaktformular oder direkt per Email.